Herzlich Willkommen beim Förderverein
Freibad Bevern e.V.

2021

 "AG Freibad 22" steht namentlich fest

04.08.2021

Sie setzt sich zusammen aus  Politik, Förderverein, Petenten, Verwaltung und MitbürgerInnen aus Bevern und der Samtgemeinde.
Auf der SG - Sitzung am 20.7.21 hatte der Rat  beschlossen, eine AG Freibad einzusetzen, die einen Neubau/Renovierung/Modernisierung prüfen und erarbeiten soll.

aktueller Stand des Freibades Bevern, wie geht es weiter?

28.06.2021

Nach einer kurzen Öffnung in 2020 - bedingt durch Corona – blieb es lange still um das Freibad Bevern. Wie geht es weiter? Gibt es eine Zukunft für unser Bad?

Viele Fragen in der Bevölkerung der Samtgemeinde Bevern blieben offen. Der Förderverein blieb jedoch immer am Ball und möchte die Geschehnisse der letzten Monate der Öffentlichkeit präsentieren.

Der Samtgemeinderat hat in seiner Sitzung am 24.09.2020 beschlossen, ein neues Bad in Bevern zu bauen, ein Naturbad. Der Neubau ist jedoch an Fördermittel geknüpft, diese Mittel werden per Antrag beim Bund gestellt.

Während einer dann möglichen Bauphase wird das Bad in den Jahren 2021 – 2023 geschlossen bleiben.

Der Antrag auf Fördermittel (Bundesprogramm „ Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ ) wird auch in der zweiten Runde abgelehnt bzw. die SG Bevern nicht berücksichtigt.

Auf Initiative des Fördervereins kommt es in der Folge zu einer Besprechung mit der Verwaltungsspitze der Samtgemeinde am 14.06.2021. Hier will der Förderverein ausloten, in wieweit eine Öffnung des Bades wenigstens in 2022 zu realisieren wäre.

In dieser Gesprächsrunde erklärt SG-Bürgermeister Thomas Junker dass eine Investition alleine nur für die Vorbereitung auf eine Saison in Höhe von ca. 50.000€ entstehen würde. Inbegriffen sind hier Instandsetzungsarbeiten, Reparaturen etc. . Bei kontinuierlichem Betreiben des Bades würden sich diese Kosten auf 20.000,-€ - 30.000,-€ jährlich belaufen.

Hinzu kommen Betriebskosten von ca. 250.000,- € pro Saison. Der Förderverein bietet einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 50.000,- € an. Ein solcher Betrag könne z. Bsp. Für die Finanzierung einer Filteranlage oder zur Kostenersparnis durch die Installation einer Photovoltaikanlage genutzt werden. Ein solcher Betrag steht dem Förderverein natürlich nicht zur Verfügung, kann jedoch über Kredite realisiert werden.

Nach regem Austausch aller Argumente und deren Abwägung als auch aus betriebswirtschaftlichen Gründen kam Herr Junker zu dem Schluss, am Neubau festzuhalten und der Samtgemeinde - Betreiber des Freibades – die Empfehlung auszusprechen, das Bad 2022 und 2023 nicht zu öffnen. Die durch diese Maßnahme eingesparten Gelder wie oben erwähnt sollen dann in den Neubau des Bades fließen.  Die Samtgemeinde wird weiter Anträge auf Förderung stellen, in der Hoffnung, der Berücksichtigung zur Realisierung des Neubaus.

Eine Öffnung des Bades in den Folgejahren 2022 und 2023 ist somit ausgeschlossen, es sei denn, der Samtgemeinderat sollte anders entscheiden.

Der Förderverein ist genau wie eine überwiegende Anzahl der Bevölkerung der Samtgemeinde enttäuscht über diese Entwicklung, wird jedoch nicht aufgeben, den Traum einer zeitnahen Öffnung des Bades zu realisieren.

Grundsätzlich sei an dieser Stelle gesagt, dass der Förderverein ein Interesse daran hat, das Bad überhaupt wieder zu eröffnen und nicht ob in bisheriger Art und Weise, in der Art eines Naturbades oder in anderer Art.

Aktuell sind wir damit beschäftigt, weitere Wege und Möglichkeiten zu finden, um das Bad doch noch in 2022 zu öffnen.

Abschließend möchten wir auf eine gerade aktuell gestartete Petition der jugendlichen Bürger und Jungwähler der Samtgemeinde zur Erhaltung des Freibades Bevern hinweisen. Hier finden Sie den Link zur Petition zum Erhalt des Freibads Bevern.

Wir werden hier gesondert und zeitnah berichten.

Neuigkeiten werden an dieser Stelle als auch auf unserer Homepage bekannt gegeben.

 

Vorstand Freibad Förderverein Bevern

E-Mail
Instagram